Dienstag, 6. Januar 2015

HAYSEED DIXIE - Hair Down To My Grass

Band: Hayseed Dixie
Album: Hair Down To My Grass
Spielzeit: 49:29 min.
Stilrichtung: Rockgrass
Plattenfirma: Hayseed Dixie Records
Veröffentlichung: 09.01.2015
Homepage: www.hayseed-dixie.com

Im fernen Deutschland gibt es sicher noch den ein oder anderen Musikliebhaber, der weder mit dem Begriff Rockgrass noch mit der US-amerikanischen Band HAYSEED DIXIE etwas anfangen kann. Und das, obwohl diese vier ähem Verrückten aus Tennessee seit ihrer Gründung im Jahr 2000 umgerechnet jedes Jahr eine Veröffentlichung herausgedrückt haben. Macht zusammen also 14 Silberscheiben und mit „Hair Down To My Grass“ steht nun Nummer 15 an.

Im Grunde ist das Rezept des Quartetts schnell erklärt. HAYSEED DIXIE machen eine Mischung aus Bluegrass und Rock, besser gesagt, sie spielen Rocksongs in bester Hillbilly Manier und benutzen dafür die üblichen Instrumente wie Banjo, Mandoline, Dobro sowie akustische Gitarren und Klavier. Angefangen hat der ganze Wahnsinn mit einem voll und ganz an AC/DC angelehnten Tribut, indem sie ein ganzes Album voll mit den Hits der Australier adaptiert haben. Das Ganze nannten sie dann „A Hillbilly Tribute To AC/DC“ und seitdem ist kein Rockhit aus den Siebzigern und Achtzigern mehr vor ihnen sicher. Neben AC/DC wurden auch KISS mit einer kompletten Platte gewürdigt, die restlichen Alben beschränkten sich darauf, einzelne Hits der Rockgeschichte zu interpretieren und so durchaus gelungene Zusammenstellungen zu fabrizieren.

Aber auch eigene Kompositionen fanden sich immer wieder auf den Alben, dennoch brachten es die Amis bisher nur auf einen Tonträger, der ausschließlich mit eigenen Songs gefüllt wurde. Das neue Werk „Hair Down To My Grass“ verlässt sich dagegen ausschließlich auf Fremdmaterial. Darauf zu finden sind allerdings nur Schwergewichte der Rockgeschichte, die allesamt im ureigenen Stil dargeboten werden. Mal vorhersehbarer, manchmal machen HAYSEED DIXIE aber auch aus einer treibenden Nummer ein eher lässiges Vergnügen (z.B. bei TWISTED SISTER´s „We´re Not Gonna Take It“). Alles in allem bleiben sich die selbsternannten Hinterwäldler (Hayseed = Landei, Hinterwäldler) aber treu und spielen eine durchaus kurzweilige Best-Of Compilation wichtiger und unvergesslicher Hits herunter. Dabei sollte man die Jungs nicht immer ernst nehmen, Charme hat das Ganze aber schon – immer noch.

WERTUNG:






Trackliste:

Don´t Stop Believing
Eye Of The Tiger
The Final Countdown
We´re Not Gonna Take It
Summer Of ´69
Pour Some Sugar On Me
Dude Looks Like A Lady
Living On A Prayer
Wind der Veränderung
We Are The Road Crew
Comfortably Numb
Don´t Fear The Reaper

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten