Freitag, 31. Juli 2015

XANDRIA - Fire & Ashes

Band: Xandria
Album: Fire & Ashes
Spielzeit: 35:01 min
Stilrichtung: Symphonic Metal
Plattenfirma:  Napalm Records
Veröffentlichung: 31.07.2015
Homepage: xandria.de

Nach dem erfolgreichen letztem Album "Sacrificium" und der Feuertaufe der neuen Frontfrau Dianne van Giersbergen, steigt die kommende EP„Fire & Ashes“ von XANDRIA erneut wie Phönix aus der Asche.
Mit der geballten Ladung symphonischer Härte werden neben drei brandneuen Songs auch die größten Hits der Bandgeschichte, “Ravenheart” und  “Now & Forever”, neu aufgenommen und zeigen XANDRIA im neuen Jahrtausend angekommen.
Zudem gibt es Coverversionen von “Don‘t Say A Word” (SONATA ARCTICA) und
„I would do anything for love (but I won’t do that)“ (MEAT LOAF) als symphonisches Spektakel perfekt in Szene gesetzt. Die EP macht hier also durchaus Sinn.
Als Opener fungiert der neue Song „Voyage of the Fallen“. Und dieser klingt so wie wir es von der Band gewohnt sind. Im Midtempobereich angesiedelt mit viel Bombast, symphonische Elementen und einer bestens aufgelegten Frontfrau. Ein Song bei dem sich Anhänger der Band direkt wohl fühlen sollten!
Von den beiden anschließenden, ebenfalls neuen Songs, „Unembraced“ und „In Remembrance“ ist ersterer ganz klar der Gewinner.
Danach folgt dann die tolle MEAT LOAF Coverversion von „I‘d Do Anything for Love (But I won‘t do that)“. Endlich wagt sich mal wieder eine Metalband an diesen Evergreen und das die Mucke hier natürlich wie die Faust aufs Auge passt ist relativ schnell klar!
Mit „Ravenheart“ und „Now & Forever“ folgen dann die schon angesprochenen Neueinspielungen die nichts von ihrer alten Klasse verloren haben. Tolle neue Umsetzung mit neuer Sängerin.
Als Abschluss ertönt dann noch die Coverversion des SONATA ARCTICA Songs „Don‘t Say a Word“ welche auch ebenfalls sehr ordentlich ins XANDRIA Universum integriert wurde.

Anspieltipps:

“Voyage of the Fallen”, “Unembraced” sowie “I‘d Do Anything for Love (But I won‘t do that)” sollte man sich auf jeden Fall genauer anhören!

Fazit :

EP’s sind mittlerweile nicht mehr das gängigste Mittel um eine neue Platte “anzukündigen”. Diese XANDRIA EP allerdings ist wirklich ein Glanzstück seiner Zunft! Mit einer knappen Spielzeit von 35 Minuten, ist sie fast so lang wie manches “richtige Album”, eine tolle Songzusammenstellung aus neuen, alten und Coversongs ist hier ebenfalls inklusive und eine ordentliche Produktion ist auch mit an Bord.
Von daher lohnt sich hier der Kauf von Fans der Band sowie Anhänger des Genre auf jeden Fall!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Voyage of the Fallen
02. Unembraced
03. In Remembrance
04. I‘d Do Anything for Love (But I won‘t do that)
05. Ravenheart
06. Now & Forever
07. Don‘t say a Word

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten